Viele Hautveränderungen sind hässlich oder störend!
 
Ihre Entfernung ist zwar nicht zwingend medizinisch notwendig, sie ärgern die Betroffenen aber dennoch! Eine kleine Auswahl zeigt Ihnen die Möglichkeiten:
Seborroische Keratosen (sog. Alterswarzen) sind harmlos, werden aber manchmal mit Muttermalen verwechselt. Ihren Entfernung durch Abtragen in örtlicher Betäu-bung ist schmerzarm, rasch und einfach und hinterlässt meistens nicht einmal sichtbaren Hautzeichen. Auch große seborrhoische Warzen können problemlos und dauerhaft entfernt werden. Vorstehende Muttermale (Naevi) sind meist völlig harmlos, durchaus aber störend. Ihre Entfernung in örtlicher Betäubung ist z.B. durch Elektrochirurgie rasch möglich.
Viele vorstehende Naevi sit-
zen an ungünstigen Stellen
und sind so verletzungs-
anfällig.
Xanthelasmen sind harm-lose, gelbliche und daher sehr störende Hauteinla-gerungen – meist im Augenbereich. Ihre Entfernung durch elek-
trische Abtragung oder Herausschneiden ist in örtlicher Betäubung
möglich.
Viele als Muttermal be-
zeichnete Hautverände-rungen sind zwar völlig harmlos, stören aber z.B. beim Kämmen oder Friseurbesuch sehr. Eine Abtragung in örtlicher Betäubung ist schmerzarm und rasch möglich.